3x5: Eine unaufhaltbare Anleitung zu Glück und Erfolg

  
0:00
-17:32

Hi!

…Hier sind 3 Ideen die du einfach und ausfallsicher umsetzen kannst und nach
5 Sekunden bis 5 Minuten5 Stunden bis 5 Tagen und 5 Wochen bis 5 Monaten Erfolge siehst:

(Du kannst dir diesen Newsletter auch anhören, klicke dazu einfach auf “Play” im obigen Player) ⬆️


Du kommst nach einem langen, an dir spürbar zehrenden Arbeitstag nach Hause. Du wirfst die Sachen von dir, atmest kurz durch und machst Abendessen. Während du isst, fragst du dich: Ist es das wert? Tue ich das Richtige? Was ist das Richtige überhaupt?

Du teilst dir mit vielen Millionen Menschen ein Problem: Wir müssen dank Wissenschaft und Technologie nicht mehr arbeiten, um nicht zu verhungern. Wir haben das erste Mal in der Menschheitsgeschichte eine Wahl, was wir mit unserem Leben anfangen. Doch diese Wahl wirft eine existentielle Frage auf: Was machst du mit der kostbaren Zeit auf dieser Erde? Wofür setzt du mehr als 2.000 Wochen lang deine Arbeitskraft ein?

Hier sind ein paar kurz- mittel- und längerfristige Inspirationen und Lösungsideen:


5s-5min: Gegensätze führen zum Ziel

Ich bin kürzlich in einem Podcast über einen sehr spannenden "Diametral-Ansatz" gestolpert. Der geht ungefähr so:

  1. Dolly Parton: "Find out who you are. --> Do it on purpose." // "Finde heraus wer du bist. Mache genau das bewusst." basierend darauf

  2. Seth Godin: "Do things on purpose. --> Find out who you are." // "Mache Dinge bewusst. Finde (so) heraus wer du bist."

Diese Ideen, deren Gegenüberstellung und Ableitung auseinander sind faszinierend. "Finde heraus wer du bist und mache davon bewusst mehr" klingt wie eine Kurzanleitung zum glücklichen und erfüllten Leben.

... WENN du denn weißt / herausfinden kannst, wer du "wirklich" bist. (Was für sich genommen bereits eine riesige und ambitionierte bis frustrierende Herausforderung sein kann)

Und falls nicht? Bleibst du desillusioniert und frustriert zurück.

Die Lösung ist der einfache wie brillante Zirkelschluss von Seth Godin: Just do it. Auf dem Weg und der Summe deiner Ergebnisse findest du schon heraus, was dir wirklich Freude bereitet und "dein Wesen" zum resonieren bringt. 

Also:

  • Wenn du weißt, "wer du wirklich bist": Mach mehr davon, ganz bewusst. (Hilfreich können dabei auch zwei einfache Fragen sein: 1. "Worin bist du gut? 2. Welche Belege hast du um das zu beweisen?")

  • Wenn du NICHT weißt, "wer du wirklich bist": Probiere mehr Sachen aus, die für dich interessant klingen. Im Schlimmstfall hast du damit spannende Erfahrungen gemacht. Im Bestfall hast du so dein Ikigai gefunden. Während du Spaß und Abwechslung hattest.1


5h-5d: Die “Choice Map”

Du bist nach der ersten Übung motiviert, neue Sachen auszuprobieren? Weist aber noch nicht wie du das optimalerweise anstellst?

Eine einfache, schnelle und nachhaltige Übung ist die  "Choice Map". Diese geht so:

  1. Zeichne eine Mindmap mit allen Dingen, die du tun möchtest, die du schon seit Ewigkeiten mal ausprobieren, die du schon immer mal machen wolltest.

  2. Bewerte alle aufgeschriebenen Optionen auf einer Skala 1-10. (wie genau du bewertest ist dir überlassen, Intuition ist hier oft der beste Ratgeber, also einfach ohne nachdenken eine Zahl aus dem Bauchgefühl hinschreiben)

  3. Wähle eine Option aus, auf die du spontan am meisten Lust hast und mache einen lächerlich kleinen Schritt in Ihre Richtung. (Zb gib bei Google nur ein "Triangel lernen" und tue sonst nichts. Wenn du mehr möchtest: Go. Wenn nicht: Gratulation! Du bist deinem Ziel einen messbaren Schritt naher gekommen, ohne das du dich überwinden musstest oder dergleichen)

  4. Führe jeden Tag einen lächerlich kleinen Schritt in diese Richtung aus, bis du die ausgewählte Option vollständig umgesetzt hast.

Du kannst auch deine Top 1-3 pro Lebensbereich (Vgl. Lebensrad) nehmen, oder einfach vollkommen zufällig woran du spontan Interesse hast. Das Probieren selbst ist hier der Schlüssel.

Das Ergebnis kann zum Beispiel so aussehen (In <5 Minuten mit Paint gebaut - einfacher geht es wirklich nicht ;):


5w-5mo: Ja und Nein

Mark Manson hat in einem seiner letzten Newsletter ein sehr interessantes Prinzip ausgeführt;

“Sag Ja, bis du Nein sagen musst”.

Dieses geht grob so: Wenn du etwas vollkommen neu beginnst, zum Beispiel in eine neue Stadt ziehst oder einen neuen Job suchst, sagst du so lange zu jeder sich bietenden Option “Ja”, bis sich mehr und/oder schlechtere Optionen bieten. Ab dann sagst du “Nein”.

Das reiht sich nahtlos in die obigen Gedanken ein:

If you’re trying to figure out what you’re good at or what you love to do, say yes to everything until you’re forced to start saying no. Eventually, you'll be left with what matters most to you. // Wenn du versuchst, herauszufinden, worin du gut bist oder was du gerne tust,

  1. Sage zu allem ja, bis du gezwungen bist, nein zu sagen.

  2. Letztendlich bleibt das übrig, was dir am wichtigsten ist.

Das ist Evolution im Mikroskop. Viel Freude beim Ausprobieren!

That’s it, viel Erfolg!

Ben


Wenn dir dieser Newsletter gefallen hat, teile ihn gern mit anderen, denen er auch helfen kann:

Share

Bis nächste Woche,

Ben

1

Und wie ich an anderer Stelle bereits geschrieben habe: Niemand kann mit dir darin konkurrieren, du zu sein. Wenn du genau das gefunden hast, was du liebst, bleibst du länger dran, lernst mehr und wirst besser als jeder andere. Automatisch und voller Freude.